Weltweite Gerechtigkeit als Vision für unser Engagement

Jürgen Kaiser

In unserer Welt geht es offensichtlich nicht gerecht zu. Es gibt die nördliche Hälfte des Globusses, die die meisten Ressourcen und Bodenschätze bekommen und verbrauchen, die im Wohlstand und Überfluss leben und sich diesen Lebensstandard mit ausbeuterischen Handelsverträge und wenn nötig auch mit militärischen Mitteln sichern. Wie kommt es, dass viele Länder hoch verschuldet sind und wirtschaftlich nicht auf die Beine kommen?

Es ist offensichtlich, dass uns die Bibel ein anders Verständnis von Gerechtigkeit nahebringen möchte. Gott hat uns eine gute Schöpfungsordnung gegeben, wie wir gut und gerecht miteinander leben können. Was bedeutet es, Leib Christ (weltweit) zu sein im Sinne von 1.Kor.12?

Wie funktioniert der Kapitalismus?

Am Beispiel der Struktur des Pariser Clubs wollen wir uns dem Thema Ungerechtigkeit nähern. Der Film „Schulden im Sinne der Anklage“ soll uns dabei helfen.

Fragen wie: Wo kann ich mich mit meinem Lebensstil den Ungerechtigkeiten entziehen?

Wo können wir als Gemeinschaften und Kirchen globalen Ungerechtigkeiten begegnen?

Welche Arten von politischen Veränderungen müssen wir anstreben, um bestimmten/allen globalen Ungerechtigkeiten entgegenzutreten?

Am Beispiel von erlassjahr.de wird uns Jürgen Kaiser am Ende zeigen, wie konkrete praktische politische Arbeit für Gerechtigkeit zwischen Nord und Süd aussehen kann.

18.-21.10 2018 Beginn Do. 9.00 Uhr - So. 13.00 Uhr

Referent:

Jürgen Kaiser, Politischer Koordinator erlassjahr.de

Diplomgeograph,  Lizensiat der Regionalplanung

geb. 1954

Ausbildung:

1975-1980 Studium der Geographie an der FU Berlin

1980-1983 Studium der Regionalplanung an der TU Karlsruhe

Berufliche Tätigkeiten:

1985-1995 Referent für Entwicklungsbezogene Bildungsarbeit im Gemeindedienst für Mission und Ökumene der Evangelischen Kirche im Rheinland (Mülheim/Ruhr)

1995-1998 Koordinator des "Initiativkreises Entwicklung braucht Entschuldung" (Duisburg)

1998-2001 Koordinator der Kampagne "Erlaßjahr2000"

seit 2002:   Koordinator des bundesweiten Entschuldungsbündnisses erlassjahr.de

2005/6        Zwischenzeitlich Financial Flows and Debt Relief Adviser, UNDP (New York).

Besondere Tätigkeiten:

Mitarbeit in der "Experts Group" des UNCTAD Projekts "Responsible Borrowing and Lending"
Berater des Globalen Fonds (GFATM) in seinem Schuldenumwandlungsprogramm "Debt2Health"
Mitglieder der Auditoria-Komission der Ecuadorianischen Regierung zur Bewertung der Legitimität der ecuadorianischen Auslandsschulden.

Wichtige Veröffentlichungen:

with A.Lambert: "Debt Conversion for Development. A Handbook for NGOs"; Brussels/Geneva 1995
with I.Knoke, H.Kowsky: "Towards a Renewed Debt Crisis?" FES Dialogue on Globalization Nr. 44/2009
 "How to Deal with Debt Illegitimacy in Relation to Debt Conversion: Reflections on an all too Real Case"; in Buckley,R.: Debt Conversion for Development; Oxford University Press 2011"Resolving Sovereign Debt Crises. Towards a Fair and Transparent Sovereign Insolvency Framework"; FES Dialogue on Globalization Sept.2010
"Taking stock of proposals for more ordered debt workouts"; in Herman, Ocampo, Spiegel: Overcoming Developing Country Debt Crises; Oxford University Press 2010